Therme Bad Ragaz:
Die heilende Wirkung des Thermalwassers.

Therme Bad Ragaz

Die Therme Bad Ragaz bietet eine grosszügige Bäder- und Saunalandschaft

Die Therme Bad Ragaz bietet nicht nur eine grosszügige Bäder- und Saunalandschaft, sondern sie bietet körperwarmes Thermalwasser. Bereits im Mittelalter wurden die warmen Quellen der Taminaschlucht entdeckt und bereits 1872 wurde das erste Thermal-Hallenschwimmbad eröffnet. Heute wie damals gehört Bad Ragaz zu den bedeutendsten Kurorten in ganz Europa. Ein Tag in der Therme Bad Ragaz sorgt für Erholung und Entspannung.

Die Geschichte von Bad Ragaz

Wie bereits erwähnt, wurden die Quellen von der romantischen Taminaschlucht bereits im Mittelalter entdeckt. Um 1242 wurden hier bereits die ersten Bade-Einrichtungen gebaut. Theophrastus Paracelsus arbeitet in der Taminaschlucht (Anfang des 16. Jahrhunderts) als Arzt. Theophrastus Paracelsus verfasste die erste Badeschrift über das Bad Pfäfers. Im 17. Jahrhundert wurde die zum Kloster Pfäfers gehörende Fassung zur „Königin aller Heilquellen“. Die Quellen verfielen nach der Aufhebung des Klosters an den Kanton St. Gallen, dies geschah in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Das warme Thermalwasser wurde bis nach Ragaz geführt und hier entstand 1872 dann das erste Thermal-Hallenschwimmbad. Dem bis zu 36 Grad warmen Wasser werden heilende Wirkungen auch heute noch nachgesagt.

Die Therme Bad Ragaz

Die Therme Bad Ragaz bietet eine kühne Architektur mit futuristischen Säulen und hohen Decken. Im Innen- und Aussenbereich wird den Gästen eine die grosszügige Bäder- und Saunalandschaft geboten. Zum Angebot gehören auch wohltuende Massagen oder Beautybehandlungen. 2009 wurde die Therme Bad Ragaz vollständig saniert und hier erstrahlt alles in hellen Farben. Das Wellness-Resort verfügt über die wasserreichste Akrotherme des Kontinentes.

Therme Bad Ragaz – die Bäderlandschaft

Die Gäste der Therme erwartet eine grosszügige und helle Bäderlandschaft. Folgende Bäder stehen zur Verfügung: Ein Innenbad mit Massageliegen – und -sitzen sowie Nackenduschen, ein Aussenbad mit Sprudelliegen- und –sitzen sowie ein Wasserfall, ein Strömungskanal, ein Whirlpool, Sport-Innenbad, ein separates Sprudelbecken, eine Kalt- und Warmwassergrotte, ein Sprudelliegebecken sowie ein Dampfbad. Die gesamte Wasserwelt ist rollstuhlgerecht eingerichtet. Zu bestimmten Terminen wird auch FKK-Baden angeboten.

Therme Bad Ragaz – die Saunawelt

Die grosszügige Saunawelt der Therme Bad Ragaz bietet folgende Einrichtungen: Aufgusssauna, Biosauna, Dampfsauna, Erlebnisdusche, Wärmeliegen, eine Kneipzone, Ruhezonen, Liegeflächen und eine Saunabar (La Ruga). Die Saunawelt ist täglich ab 10:00 Uhr geöffnet. Das Wellness-Angebot wird durch Beauty-Angebote wie zum Beispiel Gesichtsbehandlungen, Manicure und Haarentfernungen perfekt abgerundet. Zur weiteren Entspannung tragen die angebotenen Massagen wie zum Beispiel Fussreflexzonenmassage, Lymphdrainage, Shiatsu bei.

Therme Bad Ragaz – das Restaurant La Merenda

Für das leibliche Wohl sorgt in der Therme Bad Ragaz das Restaurant La Merenda. Das Restaurant bietet zum Beispiel Folgendes an: Salatbuffet, Sandwiches, Flammkuchen, Fitnessteller, Pastakreationen, Kuchenbuffet und vieles mehr.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz