Rheuma Schmerzen.
Symptome und Behandlung von Rheuma.

Rheuma Schmerzen

Diese Krankheit hat keineswegs nicht nur ältere Menschen treffen, auch Kinder oder junge Leute können unter Rheuma Schmerzen leiden. So kann Rheuma unter anderem die verschiedenen Gelenke betreffen, aber auch das Gehirn, die Nerven oder die inneren Organe.

Rheuma Leiden: Arthritis Am häufigsten leiden die Menschen unter der sogenannten Arthritis, bei dieser Form von Rheuma ist das körpereigene Immunsystem fehlgesteuert und greift das eigene Gewebe und auch die Gelenke an.

Rheumatischen Beschwerden: Rheuma kann jeden treffen

Rheuma Schmerzen bei der Arthritis kommen vor allem in der Nacht vor und in den Morgenstunden. Die Gelenke fühlen sich steif an und können sich mit der Zeit zudem auch unschön verformen und machen alltägliche Arbeiten zur Qual. Auch bei Rheuma ist es wichtig die Krankheit so früh, wie nur möglich zu erkennen, im fortgeschrittenen Stadium ist es oft schwer noch eine Besserung hervorzurufen. Meist werden entzündungshemmende Medikamente verabreicht, auch Krankengymnastik oder Ergotherapie können helfen.

Weichteilrheuma nicht einfach erkennbar

Vor allem Weichteilrheuma kann nur schwer von Ärzten erkannt werden. Viele Betroffene leiden da schon seit Jahren unter dieser Krankheit ohne, dass ein Spezialist erkannt hat, woran der Patient eigentlich erkrankt ist. Hauptsächlich Frauen erkranken an dieser Krankheit und viele haben da schon einen langen Leidensweg hinter sich, bevor erkannt wird dass, es sich um Weichteilrheuma handelt.

Diverse Therapien können die Schmerzen lindern

Muskeln sind bei dieser Krankheit oft nur wenig belastbar, schon bei geringen Tätigkeiten treten Ermüdungserscheinungen auf und die Schmerzen werden oft, als kaum zu ertragen beschrieben. Auch die Behandlung ist nicht immer ganz einfach, zumal man bis heute noch nicht so genau weiss, warum diese Krankheit eigentlich auftritt und vor allem das weibliche Geschlecht stets darunter leiden muss.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz