Magnesium Mangel: Symptome, Ursachen und Folgen - VINZEE.CH

Magnesium Mangel:
Symptome, Ursachen und Folgen

mein Alt

Machmal fühlt man sich einfach träge und schlaff und kann sich eigentlich keinen guten Grund dafür erklären. Man ist ausgeschlafen und ernährt sich gesund, treibt viel Sport und raucht nicht. Mangelerscheinungen sind manchmal gar nicht so einfach festzustellen und können nur vom Arzt diagnostiziert werden. Beim Magnesiummangel ist dies ähnlich.

Magnesium Bedarf für den menschlichen Körper

Die Wirkung von Magnesium bzw. Magnesium im Allgemeinen ist für den menschlichen Organismus sehr wichtig. So übernimmt Magnesium wichtige Aufgaben des Energiestoffwechsels und verhindert die Ablagerung von Calcium. Der Tagesbedarf von Magnesium liegt bei etwa 0,25-0,3g pro Tag. Um keinen Magnesium Mangel aufkommen zu lassen, ist besonders eine ausgewogene Ernährung wichtig.

Magnesium Mangel, Symptome, Ursachen und Folgen

Wenn der Magnesiumbedarf des Körpers nicht gedeckt ist, dann stellt sich ein unangenehmer Magnesiummangel ein. Die Symptome von Magnesiummangel sind sehr vielfältig. Oft beginnt es mit Muskelkrämpfen, Kopfschmerzen, einer inneren Unruhe und Konzentrationsmangel. Auch Taubheitsgefühle in Händen und Füssen können Magnesium Mangel Symptome sein. Auf solche Magnesiummangel Anzeichen sollte umgehend reagiert werden.

Lebensmittel mit viel Magnesium, Ernährung bei Magnesium Mangel

Es gibt viele Lebensmittel mit Magnesium, die zur Magnesiummangel Behandlung unbedingt auf den Speiseplan gehören sollten. Hierzu zählen besonders Sonnenblumenkerne, Hirse, Erdnüsse Reis, Haferflocken und Weizenvollkornbrot. Es sind also ganz normale und gängige Lebensmittel, die bei richtiger Ernährung erst gar keinen Mangel aufkommen lassen. Es ist sehr wichtig sich ausreichend Magnesium durch Lebensmittel zuzuführen, um den Körper optimal zu unterstützen.

Magnesium Tabletten, Einnahme von Magnesium als Kapseln oder Tabletten

Magnesium ist für jeden Körper ein wichtiges Element. Wenn sich der Mangel durch eine Ernährung mit Magnesium nicht verbessern lässt, kann man auf Magnesiumtabletten zurückgreifen. Sogenanntes Magnesiumcitrat gibt es entweder direkt beim Arzt oder in der Apotheke. Magnesium für Schwangere ist ebenso wichtig wie für alle anderen Menschen, um dem Körper genau das zu geben, was er braucht. Eine hohe Dosis wird oft verabreicht, wenn zu zeitige Kontraktionen der Gebärmutter auftreten.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz