Homöopathische Globuli - Wirkung, Anwendung und Dosierung

dosierung globuli wikrung

Was sind Globuli

Globulis werden immer beliebter, jeder redet von ihnen, viele Apothken haben sie im Angebot, doch was sind Globuli eigentlich? Es handelt sich dabei um eine Art Alternativmedizin, die in Form kleiner Kügelchen verabreicht wird.

Die Anwendungsgebiete Globuli sind vielfältig, im Grunde gibt es homöopathische Globuli für jedes Beschwerdebild, besonders jedoch bei Erkältungskrankheiten und Entzündungen.

Die Wirkung von Globuli

Die Wirkung Globuli beruht hauptsächlich auf Homöopathie. Die Inhaltsstoffe sind rein natürlich, bestehen zu grossen Teilen aus Pfanzen- Extrakten und es gibt für sehr viele Arten von Beschwerden Globuli Homöpathie.

Die Kügelchen selbst sind meist mit einer Zuckerschicht überzogen und daher geschmacklich sehr angenehm. Verschiedenste Konzentrationen sorgen für verschiedene Wirkungen.

Dosierung der Globulis

Die Globuli Dosierung sollte meist strikt nach Anweisung durchgeführt werden, denn viel hilft nicht viel und zu wenig kann die gewünschte Wirkung nicht entfalten. Die entsprechenden Informationen direkt der Verpackung bzw. dem Beipackzettel zu entnehmen. Die Globuli Einnahme hängt aber auch oft auch ganz individuell von den Beschwerden ab, eine Pauschalaussage kann und darf man einfach nicht treffen.

Arnica Globuli oder auch Arnica Montana Globuli

Globuli Arnica oder auch C 30 Globuli genannt sind oft fester Bestandteil der Reiseapotheke. Sie sind im Grunde für jede Art innere und äussere Verletzung geeignet und sollen die Heilung beschleunigen.

Chamomilla Globuli können ebenfalls bei bestimmten Schmerzen und Entzündungen eingesetzt werden. Lachesis Globuli helfen meist bei Beschwerden innerhalb der Wechseljahre.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz