Die gesunde Wirkung heilendem Brennesseltee

brenesseltee wirkung magenbeschwerden

Brennesseltee hat einen ganz eigenen Geschmack. Brennesseltee ist aber sehr gesund, dient als Vitaminlieferant und Heilpflanze und kann sogar gegessen werden. Die Brennessel ist also alles andere als ein Unkraut. Viele gesunde Inhaltsstoffe machen den Brennesseltee zu einem der gesündesten Tees überhaupt. Wem Brennesseltee pur nicht schmeckt, kann einige Tropfen Zitronensaft beigeben.

Brennesseltee ist gesund

Brennesseltee hat eine gsunde Wirkung. Er hilft bei diversen Leiden und Gebrechen. Ernten sie hauptsächlich die Jungen Brennesselblätter. Diese eignen sich für den Brennesseltee besonders gut!

Brennesseltee Inhaltsstoffe

Die oft so ungeliebte Brennesselpflanze enthält hochwirksame Inhaltsstoffe wie zum Beispiel: Calcium, Magnesium, Eisen, Folsäure, Kalium, Vitamine und vieles mehr. Bei der Blutbildung sind Folsäure und Eisen beteiligt. Das Kalium des Brennesseltees wirkt entwässernd, stärkt das Bindegewebe, Fingernägel und Haare. Die verschiedenen Vitamine im Brennesseltee stärken das Immunsystem.

Auswirkungen von Brennesseltee zum Abnehmen?

Der Brennesseltee macht munter und weckt die Geister. Oft wird Brennesseltee während einer Diät konsumiert. Breneseltee wirkt entschlackende und harntreibende was bei einer Fastenkur wünschenswert ist. Brennesseltee regt die Verdauung an und ist auch immer gut wenn's ums Abnehmen geht.

Zubereitung von Brennesseltee

Die Brennesseltee Zubereitung ist kinderleicht: Nehmen sie nur die jungen Blätter der Pflanze (oder kaufen sie getrocknete Brennesselblätter in Ihrer Dorgerie). Bei der Zubereitung des Brennesseltees werden vier Teelöffel getrocknete Blätter mit einem halben Liter heissem Wasser übergossen. Nach einer Standzeit von 10 Minuten ist der Brennesseltee servierbereit.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz