Basilikum - Pesto, Sauce, Pflanze

Basilikum - Pesto, Sauce, Pflanze

Basilikum ist aus unseren Küchen nicht wegzudenken. Ursprünglich kommt er eher aus dem Süden, gerade im Sommer lieben wir Schweizer jedoch die südländische Küche. Basilikum verleiht vor allem Fleisch und Teigwaren das typische Aroma der italienischen Küche. Basilikum ist auch wegen seiner einfachen haltung im Hausgarten oder im Balkonkistchen sehr beliebt.

Basilikum Pesto selber machen

Sie benötigen: 50 g Pinienkerne
100 g Basilikum
1 dl Olivenöl
50 g geriebener Parmesan
½ TL Salz und etwas Pfeffer


Zubereitung von Basilikum Pesto
Basilikumblätter ernten, waschen und abtrocknen
Pinienkerne kurz anrösten.
Knoblauch schälen und hacken, Parmesan grob verkleinern.
Die restlichen Zutaten mit dem Pürierstab fein pürieren.
Mit Salz und Pfeffer verfeinern.


Und schon ist das Pesto fertig! Spaghetti wie gewohnt oder gekonnt kochen und mit 1 - 2 EL Pesto servieren.

Basilikum Pflege

Der Basilikum fühlt sich an einem windgeschützten, warmen Platz, am wohlsten. Im Gewächshaus ander der Sonne ist er am liebsten. Dier Erde sollte locker und nährstoffreich sein. Am besten wächst der Basilikum, wenn er auszupflanzt oder in einen sehr grossen Topf gepflanz wird. Entweder sie sähen jedes Jahr den Basilikum neu oder überwintern ihn in der Wohnung an einen hellen Standort bei 10-15 Grad.

Thai Basilikum

Auf den ersten Blick hat der Thai Basilikum eine Ähnlichkeit mit dem bekannten italienischen Basilikum. Die Thai Basilikum Pflanze erkennen Sie am dunkelvioletten Stengel die kleine violette Blüten tragen. Der Geschmack von Thai Basilikum ist leicht süss, weswegen man Thai Basilikum auch "süsses Basilikum" nennt.

Basilikum pflanzen

Der Basilikum möchte warm stehen und braucht viel Sonne. Dann gedeiht er gut und ist bald gross genug, um davon zu ernten. Am einfachsten kaufen Sie im Coop oder Migros eine kleine Stude, nehmen diese dann komplett auseinander und Pflanzen die einzelnen Setzlinge mit einigen cm Abstand wieder ein.

Basilikum einfrieren

Basilikum eignet sich nicht wirklich gut zum Einfrieren, da der Basilikum ätherische Öle an den Blatthärchen hat. Besser ist es den Basilikum zu vor dem einfrieren zu Pesto zu verarbeiten, oder daraus Basilikum-Butter zu machen und dann diese Butter einzufrieren.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz