Mit fruchtigen Smoothies gesund durch den Winter

Noch gesünder als Fruchtsaft

Dass Obst und Gemüse gesund sind, ist kein Geheimnis. Dennoch verzehren nur die wenigsten von uns die empfohlenen täglichen 5 Portionen. Das Schnippeln der Leckereien ist vielen einfach zu zeitaufwendig, weshalb sie gleich ganz auf den Genuss der gesunden Lebensmittel verzichten. Gerade im Winter ist dies jedoch fahrlässig.

Versuchen Sie es einmal mit Smoothies!

Leckeres Obst und Gemüse kann uns nämlich dabei helfen, gesund durch den Winter zu kommen. Die in ihnen enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe stärken unsere Abwehrkräfte für die kalte Jahreszeit, sodass wir den Winter ganz ohne Grippe, Erkältung und Co. geniessen können. Wem das Zerteilen der Früchte zu mühselig ist, der sollte einfach die ganzen Früchte nehmen und sie in den Mixer werfen das Resultat ist ein unwiderstehlich fruchtiger Smoothie. Auch der Vitamix TNC ist so ein Alleskönner unter den Mixern, da er selbst mit festen Schalen und Kernen ohne jegliche Probleme zurechtkommt und die Früchte zu einem weichen Fruchtpüree verarbeitet.

Noch gesünder als Fruchtsaft

Einige werden sich nun wahrscheinlich denken: Warum kann ich nicht stattdessen die Früchte auspressen und dann den gewonnenen Fruchtsaft trinken?

Sicherlich spricht nichts dagegen, selbst gepresste Fruchtsäfte zu geniessen, zumal auch jene noch wesentlich vitaminreicher sind als vergleichbare Säfte aus dem Supermarkt. Smoothies sind jedoch aus dem Grund zu empfehlen, dass sie einfach noch gesünder sind als Säfte aus den gleichen Früchten. Dies hat auch einen ganz einfachen Grund: Bei Smoothies werden die Früchte inklusive der Schale in den Mixer gegeben und genau jene ist es, in der die meisten wertvollen Vitamine und Nährstoffe sitzen. Wer die Schale also vor dem Verzehr entfernt oder wer nur den Fruchtsaft auspresst, dem entgeht ein grosser Teil der in der Frucht enthaltenen Vitamine und Ballaststoffe. Ein frischer Smoothie ist folglich im Vergleich zum Fruchtsaft eine richtige Vitaminbombe!

Bedenken Sie jedoch auch, dass in der Schale eben nicht nur Vitamine, sondern häufig auch Pestizide und andere schädliche Stoffe sitzen. Spülen Sie das verwendete Obst also vor dem Mixen unbedingt unter fliessendem warmem Wasser gründlich ab. Noch besser ist es natürlich, wenn Sie gleich ungespritztes Obst verwenden. Geeignete Zutaten sind neben den beinahe obligatorischen Bananen zum Beispiel auch Heidelbeeren oder Preiselbeeren.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz

Bildquellen

Bild © Hemera Technologies/Photos.com/Thinkstock