Schottland Rundreisen bezaubern die Reisenden

Schottland Rundreise

Schottland zerklüftete Küsten, glasklare Seen und grüne Täler

Schottland bezaubert die Reisenden vom ersten Augenblick an, denn hier gibt es grüne Täler und Wiesen, soweit das Auge reicht. Während der Rundreise können die Urlauber die wunderschöne Landschaft des traditionsreichen Landes hautnah erleben, zerklüftete Küsten im Norden, glasklare Seen, grüne Täler, wilde Küsten sowie einsame Moore. Schottland bietet für jeden Geschmack etwas, hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Das grüne Land bietet eine 1000-jährige Kultur, Schottland bietet eine ganz besondere und auch unvergessliche Atmosphäre. Das Land ist bekannt für seine Speisen, seinen Whisky, für seine Kilts und vieles mehr. Das alles können Reisende während einer Rundreise erleben und spüren.

Der Schottenrock

In Schottland tragen Männer auch Röcke, doch nicht irgendwelche, sondern die rockähnlichen Kilts haben eine ganz lange Tradition. Der Schottenrock entstand bereits in der Mitte des 18. Jahrhunderts und es handelt sich hierbei um eine Weiterentwicklung des Plaids. Der Original Kilt war ein langes, unvernähtes Stoffstück, diese wurde in der Taille mit einem Gürtel befestigt, hierdurch wurden der Ober- sowie der Unterkörper von dem Stoff bedeckt. Der restliche Stoff wurde über die Schulter gelegt und festgesteckt. Die heutigen Kilts sind länger und sie werden nur am Bund zusammengenäht, es werden heute auch Schottenröcke aus verschiedenen Materialien und mit verschiedenen Mustern angeboten.

Schottlands Nationalgericht Haggis

Schottland ist ein Land voller Köstlichkeiten. Das Nationalgericht sind Haggis, doch was verbirgt sich hinter diesem Gericht? Bei dem Nationalgericht werden Gewürze, Hafermehl und Fleisch zu einem sehr köstlichen Festmahl zubereitet. Das Ganze wird in der Regel mit Steckrüben und Kartoffeln serviert, bei einer Rundreise durch das bezaubernde Land, sollte das Nationalgericht einmal probiert werden. Perfekt zu dem traditionsreichen Gericht passt natürlich der schottische Whisky, der den Gaumen noch zusätzlich verwöhnt.

Das Monster von Loch Ness darf auf der Rundreisen nicht fehlen

In den Tiefen von Loch Ness soll Gerüchten zufolge die mythische Bestie Nessie wohnen. Der See Loch Ness ist der tiefste See des Landes, der See enthält mehr Wasser als alle Süsswasser-Lochs und Seen in Grossbritannien zusammen. Bereits im 6. Jahrhundert wurde angeblich das sagenumworbene Monster gesichtet worden sein. 1930 soll Nessie zum ersten Mal fotografiert worden sein und heute gibt es zahlreiche Fotografien von dem vermeidlichen Monster.2007 berichte ein Engländer er hätte Nessie gesehen. Vielleicht entdecken die Urlauber während ihrer Rundreise durch Schottland auch das eigentlich kamerascheue Monster.

Die Architektur von Schottland

Schottland bietet nicht nur eine aufregende Naturlandschaft, sondern auch sehr interessante architektonische Sehenswürdigkeiten. Mit auf dem Reiseplan sollte unter anderem die Besichtigung der bekannten Kirche Rosslyn Chapel oder die Ruinen, wie zum Beispiel Linlithgow Palace, stehen.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz