Tipps zum Kinderschuh-Kauf

schöne kinderschuhe

Für eine gesunde Fussentwicklung von Anfang an

Wenn das Baby die ersten Schritte macht, sind Eltern mit Stolz erfüllt, denn ein wichtiger Entwicklungsschritt im Leben des kleinen Menschen hat stattgefunden. Sobald die ersten Schritte gemeistert wurden, ist es Zeit für Eltern über das erste Schuhwerk nachzudenken, das dem Baby das Laufen lernen erleichtert und unterstützend wirkt. Läuft der kleine Mensch zu Hause auf rutschigen Fliesen oder Parkett, dann empfehlen sich die sogenannten Anti-Rutsch-Söckchen, die dem Kind einen besseren Halt beim Laufen gewähren.

Doch generell gilt, dass Babys so oft wie möglich barfuss laufen sollen, das stärkt die Fussmuskulatur und unterstützt den Gleichgewichtssinn beim Versuch, die ersten Schritte erfolgreich zu meistern. Doch sobald es raus geht, an die frische Luft, dann sollten Lauflernschuhe zum Einsatz kommen, die auch als sogenannte Erstlingsschuhe bekannt sind und die in gut sortierten Shops für Kinderschuhe im Internet in hochwertiger Qualität neben Kinderschuhe für fortgeschrittene Läufer zu finden sind. Doch auf was sollte geachtet werden, damit die hochempfindlichen kleinen Kinderfüsse nicht geschädigt oder gar verformt werden? Nachfolgend sollen Eltern wichtige Tipps beim Kinderschuh-Kauf an die Hand gegeben werden, so dass sie sorgsam auf die richtige Passform achten können.

Was bei den Erstlingsschuhen zu beachten ist:

  • Für den Sommer sollten Lederschühchen ohne feste Sohle gewählt werden.
  • In der kalten Jahreszeit sollten jedoch festere wasserdichte Schuhe im Aussenbereich zum Einsatz kommen.
  • Festes Schuhwerk bedeutet nicht, dass es schwer und robust ist.
  • Erstlingsschuhe müssen flexibel und weich sein.
  • Sie müssen sich ohne grossen Kraftaufwand einfach biegen lassen, so dass das Baby das Abrollen über den Ballen lernen kann.
  • An der Ferse sollte eine Kappe für Verstärkung und Halt sorgen. 7) Babys fallen bei den ersten Gehversuchen schnell und oft hin, eine etwas hochgezogene Sohle im Zehenbereich kann dem kleinen Läufer zusätzlichen Halt und Stabilität verschaffen.
  • Die Sohle und das Obermaterial müssen flexibel sein.
  • Weiche Stoffe wie hochwertiges Leder bieten sich an, denn es ist atmungsaktiv und vermeidet somit das Schwitzen der Baby Füsse.

Die richtige Grösse muss stets und regelmässig bei Kinderschuhen und Erstlingsschuhen ermittelt werden, um Fehlstellungen und Verformungen zu vermeiden.

Tipps zur Grössenkontrolle bei Kinder- und Erstlingsschuhen:

  • Alle 8 bis 12 Wochen müssen die Kinderfüsse ausgemessen werden.
  • Ein Drittel aller Kinder tragen zu kleine Schuhe, verantwortlich sind oftmals die Wachstumsschübe, die Eltern übersehen. Daher ist eine regelmässige Kontrolle unabdingbar für die Fussgesundheit des jungen Menschens.
  • Im Fachgeschäft können die Füsse professionell abgemessen werden und der Spann kann ermittelt werden.
  • Kinder mit einem hohen Spann klagen oftmals über das Drücken der Schuhe.
  • Kinder mit einem flachen Spann haben oftmals einen unsicheren Halt im Schuh, daher ist die Ermittlung des Spannes ebenfalls sehr entscheidend, um das geeignete Schuhwerk zu finden.
  • Zu Hause kann die Schuhlänge, durch das Anfertigen einer Fuss-Schablone des Kindes, regelmässig kontrolliert werden. Der Spann sollte allerdings im Fachgeschäft ermittelt werden.
  • Von der altbewährten Methode - dem Drücken auf den Schuh im Zehenbereich - ist abzuraten. Da Kinder reflexartig die Zehen einziehen und es daher zu Fehleinschätzungen kommen kann.
  • Wenn die Fusslänge zu Hause ermittelt wurde, so sollte sicherheitshalber ein Zentimeter an der längsten Stelle dazu gerechnet werden, so dass der Baby- oder Kinderfuss in den nächsten Wochen hineinwachsen kann.

Fazit:

Die Auswahl des richtigen Schuhwerkes für Kinder und Babys ist äusserst wichtig. Nicht nur die Grösse muss stimmen, sondern auch das Material und die Verarbeitung. Aufgrund der Häufigkeit des Vorkommens zu kleiner Schuhe bei Kindern, treten nicht selten Verformungen und Fehlstellungen auf, die dem Menschen bis ins Hohe Alter zu schaffen machen und oftmals nur operativ reguliert werden können. Eltern können daher durch fürsorgliches Verhalten und regelmässige Längenkontrollen dazu beitragen, dass der Schützling ein Leben lang gesunde Füsse besitzen wird.

Weitere Themen zu Kinderschuhen

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz