Richtig singen lernen

Man denkt, klassischer Gesang wäre wie Klavier- oder Geigespielen: Ein Instrument, eine Technik, ein Resultat, nämlich eine klassisch ausgebildete Stimme.

Richtig singen lernen

Wer Gesangsunterricht bei einer Operettensängerin nimmt, sollte sich also bewusst sein, dass er seine eigene Stimme im Stile der Operette ausbildet, auch wenn diese Lehrerin von sich behauptet, Ihre Gesangstechnik sei universal. Genauso wenig universal ist die Technik eines Lehrers, der sich selbst dem barocken Repertoire verschrieben hat, oder diejenige einer Liedsängerin.

Gesangslehrer finden

Eine Rarität im deutschsprachigen Raum stellen die Gesangslehrerinnen und -lehrer dar, die Belcanto-Gesangstechnik unterrichten. Eine dieser wenigen ist Lisa Paschke, selbst dramatische Sopranistin spezialisiert auf Verdi, Puccini, Wagner und Richard Strauss.

Lisa Paschke unterrichtet in ihrem Haus in Klingnau AG, sowie in Räumlichkeiten in Baden und in Zürich Anfänger und Fortgeschrittene. Die Technik, die sie unterrichtet ist exakt diejenige von Zita Fumagalli-Riva, einer legendären Mailänder Gesangslehrerin. Selbst hat sie diese Technik von Schülern Zita Fumagalli-Rivas erlernt, wie zum Beispiel Raina Kabaivanska. ?Der entscheidende Vorteil gegenüber anderen Gesangstechniken ist, dass man mit dieser Technik Extreme wie Spitzentöne, Piani oder Forti genau kontrollieren kann. Schrille, oder abbrechende Töne kommen auch in den schwierigsten Stellen nicht vor?, umschreibt Lisa Paschke ihre auf Belcanto und Verismo gleichermassen ausgerichtete Technik. ?Was mich aber selbst am meisten überzeugt hat, meine Stimme nach dieser Technik auszubilden, ist die konkrete Anleitung, die ich von meinen Lehrern bekommen habe.

Zita Fumagalli-Riva legte die Haltung für jeden am Singen beteiligten Körperteil genau fest, ob die Position der Zungenspitze, der Oberlippe oder des Halses. Mit dieser Technik singt sich darum wie auf Schienen. Das gibt Freiraum für Interpretation und Schauspiel. Für Lisa Paschke ist es unerklärlich, warum andere Gesangslehrer ihre Schüler mit schwammigen Anleitungen und hochtrabenden, aber unverständlichen Begriffen abspeisen. Dahinter kann sich eigentlich nur Inkompetenz verbergen.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz