Perlen: Wirkung als Heilstein oder als Schmuck

heilende wirkung von perle

Eigentlich ist eine Perle kein richtiger Heilstein, denn sie ist ist ein organisches Produkt und kein Mineral. Perlen wachsen in Muscheln. Die kostbaren Perlen haben einen ganz speziellen weissen perlmutähnlichen Schimmer. Trotzdem wird der Perle eine feilende Wirkung zugeschrieben und als Schmuck oft auf dem Körper getragen. 

Details zum Heilstein Perle

Die perle als Heilstein steht für Reinheit und wirkt als Aphrodisiakum. Nach der Mythologie der Perle wird beschrieben, dass die Perle durch einen Tautropfen entstanden sein, der in eine Muschelschale gefallen und vom Mond befruchtet worden ist. Meistens werden Perlen heutzutage gezüchtet, vor allem in klaren Gewässern in Japan, China, Australien, Myanmar, Malaysia und Indonesien.
Beim Umgang mit Perlen muss man behutsam sein, denn extreme Trockenheit oder Feuchtigkeit schaden Perlen.

Körperliche Wirkung von Perle

Perlen sollen die Kraft der Reinigung und des Meeres in sich bergen. Dadurch ihre Natürlichkeit und Reinheit regen Perlen die Reinigungsprozesse im menschlichen Körper an. Perlen haben einen äusserst hohen Kalzium sowie Eiweissgehalte. Dadurch besitzt die Perle eine Heilende Wirkung bei Knochenproblemen.

Geistige und Psychische Wirkung von Perlen

Die reine Perle ist sozusagen DAS Symbol für Schönheit und Reinheit. Die Perle soll den Weg zur Ehrlichkeit zeigen und so zu sich selber führen. Sie lässt keine Unwahrheiten zu. Perlen sollen auch als Schutz gegen negative Eindrücke aktiv wirken.

Die Perle als Schmuck

Perlen sind bezaubernde, ganz spezielle und sehr persönliche "Edelsteine". Perlenschmuck ist als Geschenke daher sehr intim und ein Zeichen von Nähe und Vertrautheit. Ob als Geburtstagsgeschenk, Valentinsgeschenk, Hochzeitgeschenk. Die Perle hat gleichzeitig einen geheimnisvollen, subtil erotische Wirkung. Die Ausstrahlung der Trägerin der Perle wird elegant betont.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz