Geocaching: Mit dem GPS auf Schatzsuche

Garmin Geocaching GPS Schatzsuche

Geocaching ist eine neue Art von Schatzsuche. Ausgerüstet mit einem GPS Navigationsgerät und den Koordinaten können in der Schweiz bereits über 4'000 Schätze gefunden werden. Ein Hobby für die ganze Familie. Über 4'000 Schätze sind in der Schweiz bereits versteckt, die nur darauf warten, gefunden zu werden. Von einer kleinen Filmdose die mit dem Magneten unter der Brücke befestigt ist, bis zu einer grossen Tupperwarebox, welche unter einer Baumwurzel versteckt ist. Ein Hobby, dass die ganze Familie ins Grüne bringt.

Und das braucht es dazu

Erstens braucht es einen kostenlosen Account auf der offiziellen Geocaching Website (LINK). Dort sind die Koordinaten der Verstecke sowie Hinweise angegeben, wie der Schatz gefunden werden kann.

Zweitens wird ein GPS Gerät benötigt. Empfehlenswert sind tragbare GPS Geräte die beispielsweise von Garmin in verschiedenen Ausführungen angeboten werden. Es gibt schon preiswerte Modelle. Rund CHF 200.- genügen in der Regel, da man nicht zwingend auf Kartenmaterial angewiesen ist. Wer bereits ein GPS Smartphone oder ein externes Navigationsgerät im Auto hat, kann auch dieses verwenden.

Die Schatzsuche

Nun kann mit der Schatzsuche begonnen werden. Ein Blick auf Google Maps gibt einen ersten Eindruck des Geländes rund um den Geocache. Mit dem GPS Gerät in der Hand geht es dann auf die Suche. Je nach Witterung und Baumbestand vermag es einem bis auf wenige Meter zum Cache führen. Gefunden werden kann er aber nur mit guten Augen und einem noch besseren Gespür für Verstecke.

Im Geocache wartet ein Logbuch, in das sich alle Finder eintragen. Aber auch auf der Geocaching Website gilt es, ein Fund einzutragen. Selbstverständlich werden Ranglisten geführt; die Besten in der Schweiz haben schon über 1'000 Einträge vorzuweisen.

Aber beim Geocaching geht es nicht nur um Ranglisten und Rekorde. Jedem Geocache ist auch ein Schatz beigefügt, eine Sammlung aus kleinen Gegenständen, die frühere Schatzsucher zurückgelassen haben. Herausnehmen darf allerdings nur der etwas, der auch wieder etwas neues hineinlegt. Besonders Kinder haben an diesem Teil des Spiels viel Freude.

Geochaching GPS Travel Bug Geo Coin

Für regelmässige Geocacher warten auch Geocoins oder Travelbugs, kleine Münzen oder Gegenstände, die es von einem Cache zum nächsten zu bringen gilt und deren bisheriger Weg auf der Geocaching Website verfolgt werden kann.

Die wichtigsten Adressen im Netz, um sich weiter zum Thema zu informieren

geocaching.com - die ofizielle Geocaching Website
swissgeocaching.com - die schweizer Geocaching Seite
Garmin - Hersteller von tragbaren GPS Geräten

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz