Rundreise in Florida

Florida Rundreise

Florida bietet azurblaues Wasser und strahlenden Sonnenschein

Der Bundesstaat Florida liegt im Südosten der Vereinigten Staaten und er bietet neben azurblauem Wasser, strahlenden Sonnenschein wunderschöne Strände. In Florida herrschen das ganze Jahr über angenehme Temperaturen um die 25 Grad.

Bei einer Rundreise durch den Bundesstaat können die Urlauber die gesamte Schönheit des Landes entdecken und geniessen. Beliebte Reisepunkte sind die Städte Orlando, Miami, Daytona Beach, Palm Beach, Fort Lauderdale, Tampa und Fort Myers. Zahlreiche bekannte Weltstars verbringen in Florida ihren Lebensabend und bei einer Rundreise kann auch der ein oder andere Star entdeckt werden. In Orlando befindet sich das weltweit bekannte Walt Disney World und die Universal Studios, beide Attraktionen sollten auf jeden Fall besucht werden. Der Bundesstaat bietet eine wunderschöne Natur und zahlreiche Shoppingmöglichkeiten. Bei einer Rundreise durch den sonnigen Staat kommen die verschiedensten Urlaubstypen auf ihre Kosten. Vom Strandliebhaber bis zum aktiven Urlauber.

Das Klima in Florida

Wie bereits erwähnt, herrscht in Florida ein sehr angenehmes Klima, die durchschnittlichen Temperaturen liegen zwischen 12 und 30 Grad. In manchen Teilen des Landes fallen die Temperaturen im Winter unter den Gefrierpunkt, in den subtropischen Gebieten kommt ganz selten Frost vor. In den Sommermonaten ist die Luft warm und feucht. In der Zeit von Mai bis Oktober können Wirbelstürme die Urlaubsstimmung trüben.

Miami bei der Rundreise die beeindruckende Skyline geniessen

Die Skyline von Miami ist umwerfend schön. Besonders nachts wird sie zu einem unvergesslichen Highlight denn dann leuchten die Wolkenkratzer in verschiedenen Farben. Die Brücke nach Miami Beach ist nachts blau beleuchtet. Die Stadt hat einen der weltgrössten Kreuzfahrthäfen. Der riesige Kreuzfahrthafen befindet sich direkt vor der gigantischen Skyline. Von hier aus starten viele Touristen ihre Schiffsreise in Richtung Karibik. Miami bietet den Urlaubern einen feinen, kilometerweiten Sandstrand, am Miami Beach können die Touristen relaxen. Hier gibt es zahlreiche Art-Déco-Hotels aus den 30er und 40er Jahren. Wer es lieber turbulent und lebhaft mag, sollte über den Ocean Drive flanieren. Ein Besuch des kubanischen Viertel Little Havana sollte neben der Besichtigung der Skyline, des Florida Beach und des Ocean Drive stehen.

Daytona Beach einer der bekanntesten Strände in Florida

Der Daytona Beach ist weltweit bekannt, der Strand liegt ca. 50 Meilen nordöstlich von Orlando und er erstreckt sich über 36 Kilometer. Der beliebte Strand hat eine Breite von 150 Metern. Wer möchte, kann den Strand sogar mit einem Mietwagen erkunden, dies kostet nur ein paar Dollar. In den Frühlingsferien geht am Daytona Beach die Post ab, denn dann kommen tausende Teenager an den Strand zum jährlich stattfindenden Open Air Festival. Allerdings muss bei den Feierlichkeiten auf Alkohol verzichtet werden, denn wie auch an deren Stränden, ist der Verzehr von Alkohol strengstens untersagt. Am Daytona Beach hat das erste Autorennen der USA stattgefunden und es wurden hier schon Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz