Eine Reise nach Australien. Neue Welten entdecken in Sydney, Uluru und dem Great Barrier Reef.

Australiens Great Barrier Reef

Sydney, Rock, Reef - der klassische «Aussie-Dreisprung» für viele, die zum ersten Mal auf den Fünften Kontinent reisen. Keine schlechte Wahl, auch wenn «down under» viel mehr zu bieten hat. Aber die Erfahrung lehrt, dass die meisten, die einmal den langen Flug auf sich genommen haben, wiederkommen. Achtung: Australien kann süchtig machen.

Sydney ist eine weltoffene moderne Metropole

Schon die erste Station, die grösste Stadt des Landes, birgt erhebliches Suchtpotenzial. Sydney liegt an einer ausgedehnten Naturbucht, ein wunderbarer Hafen, gesäumt von den Ikonen Opera House und Harbour Bridge (mit Tour über den Stahlbogen), aber auch von Nationalparks. Wildnis mit Skyline-Blick. Kaum jemand verlässt Sydney ohne Hafenrundfahrt oder Touren mit den Fähren. Ausgangspunkt ist der Circular Quay, die touristische Drehscheibe, auf der auch der «Sydney Explorer Bus» seine Rundfahrten zu fast allen Attraktionen starten.

Besuchen sie die Rocks

Zu den «Rocks» sind es nur ein paar Schritte. Die älteste Stadt des Landes, 1788 als britische Häftlingskolonie gegründet, hat ihr ältestes Quartier einigermassen erhalten. Heute sind seine Restaurant bei Sydneysiders wie Touristen geschätzt. Das gilt auch für den Botanischen Garten, das modern wiederbelebte Viertel Darling Harbour und das Queen Victoria Building, einer der schönsten Einkaufstempel der Welt. Rock, das ist natürlich der Ayers Rock, der Uluru, wie er nun genannt wird. 348 Meter ragt der Inselberg im Roten «Zentrum» aus der Ebene. Er kann bestiegen werden, aber das ist zum einen nicht ganz ungefährlich, zum zweiten sehen es die Aborigines nicht gerne. Für sie ist der Fels eine spirituelle Stätte, einschliesslich einiger Höhlen. Viele Nationalpark-Ranger sind Aborigines, die bei Führungen rund um den Uluru (9,4 km) ihr Wissen preisgeben. Ähnlich ist es in Katatjuta, wo sich der aus der Steppe ragende Sandstein in 36 Felsdome aufgeteilt hat - ein faszinierendes Wanderrevier.

Das wunderschöne Great Barrier Reef

Der nächste Luftsprung landet in Cairns, dem Ausgangspunkt zum Great Barrier Reef. Das 2300 km lange Korallenriff ist der grösste lebende Organismus der Welt. Eine Vorstellung von diesem Ausmass erhält man allerdings nur bei einem Flug über die Barriere im Pazifik. Die Bootstouren zu verankerten Touristenplattformen am Riff liefern immerhin einen Schnorchel-Eindruck von der bunten Welt unter Wasser. Das tropische Cairns hat noch mehr zu bieten. Der klassische Ausflug mit der historischen Eisenbahn hinauf nach Kuranda und die Rückfahrt mit der Gondelbahn über den Regenwald ist eine Empfehlung. Das gilt aber auch für den Daintree Rainforest nördlich der Stadt und für viele schöne Strände in der Umgebung - Achtung vor giftigen Quallen vor der Küste: zuerst Einheimische fragen.

Die beste Reisezeit nach Australien

Überall auf der Südhalbkugel sind die Jahreszeiten «umgekehrt»: Wenn in Europa Sommer ist, herrscht in Australien Winter. Aber Kontinente haben überdies verschiedene Klimazonen. Da Australiens Norden relativ nahe am Äquator liegt, ist dort das Klima tropisch, etwa am oberen Teil des Great Barrier Reef. Sydney, das eher mediterranes Klima hat, geniesst im März/April den ausklingenden Sommer und Frühherbst. Am Uluru sind in diesen Monaten die Tage noch sehr warm, aber die Nächte schon etwas kühler.

Die Highlights in Kürze

  • Sydney Tower, auch Centrepoint Towerge nannt. Die Aussichtsplattform in 251 m Höhe bietet den besten Überblick vom Pazifik bis den Blue Mountains.
  • Bondi Beach, der bekannteste unter den - nach Zählweise bis zu - 170 Stränden in Sydney. Die schönste Anreise bietet Manly Beach mit der Fähre.
  • Blue Mounta ins, Bergkette im Westen Sydney beliebtes Ausflugsziel, aber teilweise auch echte Busch-Wildnis.
  • Alice Springs, oft Startort für Uluru-Tourer Besucher-Station der «Royal Flying Doctor» Menschen im Outback per Flugzeug versorgen.
  • Kings Canyon ist eine Schlucht mit bis zu 300 m hohen Steilwänden. Der Mereenie Loop verbindet den Canyon mit Uluru und Alice Springs (Allradwagen).
  • Tjapukai Aboriginal Cultural Park bei Cairns, gutes Aboriginal-Programm mit Tänzen, Zermonien und Boomerang-Wurf für Gäste. Auch die Kuranda Rallway und den Dalntree Forest sollte man nicht versäumen.
  • Lizard Island, Luxus-Insel-Hotel am Great Barrier Reef gilt als eines der besten der Welt. 60 Minuten Flug über das Great Barrier Reef.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz