Mit Aqua Fitness die Muskeln trainieren und die Gelenke schonen

Aqua Fitness: Muskeln trainieren und Gelenke schonen Aqua Fitness ist Wassersport, wie er sanfter nicht sein könnte. Die Muskeln werden gleichmässig trainiert ohne dass dabei die Gelenke überstrapaziert werden.

Dreidimensionales Fitness-Programm

Aqua Fitness bietet im Gegensatz zum normalen Fitness Training eine dritte Dimension. Der Auftrieb im Wasser sorgt dafür, dass den Bewegungsarten keine Grenzen gesetzt sind. So können Übungen gemacht werden die im herkömmlichen Fitnessprogramm nicht möglich sind.

Und so funktionierts:

Mit oder ohne Auftriebsunterstützung kann man im Wasser laufen, hüpfen, strampeln, joggen, strechen oder balancieren. Zudem können Hilfsmittel wie Hanteln, Wasserbälle oder ähnliches eingesetzt werden. So vielfältig wie die Trinigsmöglichkeiten, so unterschiedlich sind auch deren Namen. Von Aquaerobic und Aquawell über Aqua-Power und Aquajogging bis hin zum allgemeinen Aquafitness. Kurse können in allen Disziplinen in den hiesigen Hallenädern genossen werden.

Gut für Körper, Geist und Seele

Allen oben erwähnten Aqua-Techniken ist eines gemeinsam: Kontinuirliche Bewegung im Wasser, welche die Koordination, Beweglichkeit und Kraft des ganzen Muskelapparates auf schonende Weise stärkt. Das kommt schlussendlich auch Geist und Seele zugute, denn wer sich Fit fühlt, dem geht es gut.

Therapiewirkung von Aqua-Fitness

Aqua-Fitness gewinnt immer mehr an Bedeutung im therapeutischen Bereich. Dank der umfassenden und gelenkschonenden Aktivirung kann eine Vielzahl an leiden gelindert oder gar eruirt werden. Zu den Zielgruppen gehören hauptsächlich Übergewichtige und Patienten mit Wirbelsäuleproblemen, Osteoporose, Schwangere, sowie Personen die Verlezungen auszukurieren haben. Aqua-Fitness wird deshalb of von den Schweizer Krankenkassen unterstützt.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz