Quitten kaufen und verarbeiten.
Für Gelee, Marmelade, Kuchen und Likör.

Quitten kaufen und verarbeiten - Glee, Kuchen, Likör

Im Herbst bis ungefähr ende November haben Quitten Saison. Ein paar mal Frost macht Ihnen nichts aus. Quitten wirken etwas holzig, sind hervorragend zum Kochen von Quitten-Marmelade, Quitten-Gelees und zum Herstellen von Quittenlikör. Quitten sind aber nicht nur schmackhaft, sie sind auch erstaunlich gesund. Anbei einige Infos über die heimischen Herbstfrüche.

Die Quitte

Schon vor 2000 Jahren wurden Quitten für medizinische Zwecke verwendet. Quittensaft wurde als Mittel bei Vergiftungen eingesetzt. Das hat vermutlich mit dem hohen Anteil an Pektinen und Phenolen in den Quitten zu tun. Quitten enthalten eine grössere Menge an Vitamin C, Kalium, Zink, Eisen, Gerbsäure und viel Pektin. Weitere Zusätzliche Mineral- und Ballaststoffe sind in Quitten enthalten. Quitten werden manchmal als Hals-, Magen- und Lungenleiden verwendet. Die Wirksamkeit ist nicht direkt wissenschaftlich bewiesen, die vielen Inhaltsstoffe der Quitten haben aber mit Sicherheit einen positiven Effekt auf unseren Körper.

Quitten kaufen und verarbeiten: Quittenmarmelade, Quittengelee und mehr

Die reif geernteten Quitten lassen sich rund zwei Monate lagern, das ist ein Vorteil, wenn man für die Verarbeitung einige Zeit braucht. Die schwarzen Flecken spielen dabei keine negative Rollen. Die beliebtesten rezepte mit Quitten sind Marmelade, Kompott, Mus und Gelee. Quitten können auch entsaftet werden um Quittenlikör oder Quittenschnaps daraus herzustellen.

Quittengelee

Quittengelee ist bei uns Schweizern sehr beliebt. So machen sie ihren eigenen Quittengelee:

- Quitten würfeln und in eine grosse Pfanne geben
- Quitten mit Wasser bedecken mit Deckel zumachen und zum kochen bringen.
- Auf kleiner Temperatur Quitten rund 45 Minuten weich kochen (hitze reduzieren)
- Sieb auslegen und auf einen sauberes Messgefäss stellen
- Quitten und Quittensaft in das Tuch giessen
- Zitrone auspressen und dazugeben
- Die Hälfte vom Gewicht des Saftes als Gelierzucker beigeben und verrühren
- Quittengelee erneut zum kochen bringen
- Quittengelee in ausgewaschene Gläser giessen und gut verschliessen.
- Nach Wunsch die Gläser im Backofen einige Minuten Backen, um alle Unreinheiten abzutöten.

Quitten kaufen

In der Schweiz lassen sich Quitten am besten Lokal kaufen. Quittenbäume gibt es in der Regel mehr als die Quittenernte beträgt. Bei der jüngeren Generation ist die Verarbeitung von Quitten auch nicht mehr so beliebt. In der Regel finden sie in ihrer Nähe einen Bauernhof, der extrem preiswert oder gar gratis Quitten abgibt. Es kann gut sein, dass sie Quitten auf einem Spaziergang sehen. Diese Quitten können oft auch den Besitzern abgekauft werden, da bei einem grossen Quittenbaum sowieso mehr Quitten anfallen, als verarbeitet werden können. Optimal ist natürlich auch, wenn sie einen kleinen Quittenbaum pflanzen und schon in wenigen Jahren ihre eigenen Quitten ernten können.

 

Artikel

© Blue Mountain Media Schweiz